Wozu Psychotherapie?

Eine Psychotherapeutische Behandlung ist angesagt, wenn sie sehen, dass sie ihre Probleme nicht mehr alleine lösen können. Gleiches gilt, wenn seelische Leiden oder Blockierungen ihre Lebensqualität stark einschränken oder ihre körperlichen Beschwerden nicht mit herkömmlicher medizinischer Behand-lung zu lindern sind.

Sie ist auch angeraten, wenn die negativen Auswirkungen beginnen, das Familienleben, die Arbeitsleistung und die Freizeitgestaltung zu beeinträchtigen. Sie äussern sich in Symptomen wie Ängsten, Depressionen, Schlafstörungen, Unruhe und Suchtverhalten oder psychosomatischen Be-schwerden. Schwierigkeiten können auch durch Gefühle wie etwa Ärger, Einsamkeit, Trauer, Wut, Scham oder Eifersucht verursacht werden.

Hilfreich für einen seelischen Veränderungsprozess ist ein Gegenüber, dem Sie vertrauen können und wo Sie sich angenommen fühlen. 

Dann können sie den Mut finden, ihre Verletzungen und ihre Wahrnehmungs- und Reaktionsmuster zu untersuchen.

Im schrittweisen Akzeptieren aller Geschehnisse auf dem bisherigen Lebensweg und aller Fakten der aktuellen Lebens-​umstände, finden Sie wieder Zugang zu inneren und äusseren Ressourcen und zu den Stärken ihres Wesens. Alternative Verhaltensmöglichkeiten werden aufgebaut und durch Verbesserung der psychischen Flexibilität neue Lösungen gefunden.

Die aktuelle Problematik wird als Chance verstanden, die persönliche innere Landschaft zu erkunden und zu verstehen und aus einer anderen Haltung darauf zu schauen. Daraus ergeben sich oft überraschend neue Wege.

 

Mein Ansatz

In der Psychotherapie verbinde ich verschiedene wissenschaft-​lich belegte Methoden miteinander, die zu einem individuellen Behand​lungsplan zugeschnitten werden.

Es entsteht ein zutiefst individueller und schöpferischer Prozess auf der Basis einer wertschätzenden therapeutischen Beziehung. Er führt zu einem Weg des Erkennens, wo Sie mit sich und wo Sie im Leben stehen und warum das so ist.

Sie werden von mir unterstützt, herauszufinden, was sie erreichen wollen und wie sie dazu beitragen können, dorthin zu kommen.

Dazu gehört eine fundierte Information über die Zusammen-​hänge der Problematik, sowie die Aktivierung vorhandener Ressourcen.

 

Für einen ganzheitlichen Zugang beziehe ich die Wahrnehmung und den Ausdruck des Körpers mit ein, um die Prozesse direkt erlebbar zu machen und Zugang zu den Wurzeln der Gefühle zu bekommen. 

Das Erlernen von Achtsamkeit bildet eine Grundlage dafür, wie Sie ihre Sensitivität für sich und für andere schärfen und darüber die Ursachen für Veränderungs​blockaden und Konflikte erkennen können.

Auf den Grundlagen der neuesten Verhaltenstherapie die modernste Forschungsergebnisse mit alten Wissen der östlichen Philosophie verbindet, kann ein vollkommen neuer Zugang zur Wahrnehmung Ihres Selbst und der Realität des Lebens erreicht werden.

 

Psychologische Beratung

Ein zentraler Mythos über Therapie besagt, dass man psychisch krank oder sehr schwach sein muss, wenn man eine Behandlung oder Beratung in Anspruch nimmt. Das ist falsch!

Nicht jeder, der psychologische Hilfe sucht, hat eine psychische Störung. Die Übergänge von gesund zu krank sind fliessend, und die meisten Menschen erleben irgendwann eine leichtere bis mittlere Form von psychischem Leiden, welche das Wohl-befinden beeinträchtigt. Viele Menschen, die Hilfe suchen haben beispielsweise emotionalen oder körperlichen Stress. Andere haben einfach niemanden, mit dem sie tiefgehende innere Belange angemessen und vertraulich besprechen können und die einen sicheren Rahmen mit einer neutralen und kompetenten Person suchen.

Tatsächlich ist es eher ein Zeichen von Mut als von Schwäche, wenn Sie ihre Gefühle und Verhalten reflektieren und erforschen wollen, um zu einer zufriedenen und freudevollen Lebensweise zu finden.

Spüren Sie zum Beispiel eine Unzufriedenheit mit einem Umstand, stehen Sie vor einer Entscheidung, die unüblich schwer fällt oder fehlt es Ihnen an Mut oder Überzeugung, etwas voranzubringen, was sie eigentlich schon lange angehen möchten? Mit Unterstützung der Fachperson kann Klärung und Bewegung in ein Anliegen gebracht werden.

Psychologische Beratung verhilft zu einem kreativeren Umgang mit den gegebenen Möglichkeiten und macht den Weg frei für den nächsten Schritt in der Weiterentwicklung ihrer Persön-lichkeit.

Beratungen sind meist zeitlich begrenzter, während Therapien unterschiedlich lange dauern. Je nachdem, welche Ziele und Wünsche verfolgt werden, wird die Dauer gemeinsam festgelegt. Hilfreich kann es auch sein, Angehörige oder andere wichtige Bezugspersonen punktuell  miteinzubeziehen.